Menü

Rasentraktor, Rasenmäher und Garten-Roboter

 

Nachricht

Hinweis
  • Das Gast-Benutzerkonto ist nicht richtig konfiguriert. Bitte stellen Sie die Option 'Gast-Benutzername' auf den Benutzernamen des entsprechenden registrierten Benutzerkontos. guest_username="Gast"

    --
    yvComment solution, version="1.22.0"

Wie mache ich meinen Rasenmäher winterfest

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Garten - Mähtechnik und Pflege

Benutzerbewertung: / 39
SchwachPerfekt 
Wie mache ich meinen Rasenmäher winterfest 39 User geben 4.8 (von 5 möglichen Punkten)



 

Das Jahr neigt sich dem Ende und wer's jetzt noch nicht getan hat, der sollte bald daran denken - nicht etwa den Weihnachts-Einkauf zu erledigen, sondern natürlich seinen Rasenmäher winterfest zu machen! Sonst gibt's im nächsten Frühjahr vielleicht ein böses erwachen, wenn man denn den Mäher wieder aus dem Winterschlaf wecken möchte.

Grundsätzlich gilt:  Jeder Rasenmäher sollte nach der Saison gründlich gereinigt werden. Speziell Metallteile neigen zur Korrosion. Durch Frost und die Aufnahme von Feuchtigkeit am anhaftendem Schmutz wird dies verstärkt. Auch können eventuell entstehende Säuren von organischen Materialen (bei deren Zersetzung) das Metall angreifen.

Wer einen Plastik-Schaber (z.B. Teigschaber) hat, kann damit die Gras-Reste aus dem Mähwerk entfernen. Mit einem Metallschaber würden Sie hierbei nur unnötig den schützenden Lack zerkratzen, was wiederum zu Rost führt. Am besten verwenden Sie hierfür zuerst warmes Wasser und einen nicht zu aggressiven Alles-Reiniger um den Schmutz und die Grasreste zu lösen. Wer sein Auto z.B. schon mal mit Spüli gereinigt hat, weiß das auch das geht. Und es ist vor allem Umwelt- und hautfreundlich. Nach der Reinigung empfiehlt es sich blanke Metaillteile mit einem Kriechöl wie WD40 oder Brunox einzusprühen. Es schützt vor Korrosion und verbessert die Lauffähigkeit beweglicher Teile.

WICHTIG ist, dass die meisten Benzin-Mäher beim Reinigen der Unterseite nicht auf die Seite gekippt werden sollten. Läuft beim seitlichen Kippen nämlich Öl in den Luftfilter, so kann ein Schaden am Motor entstehen. Besser nach hinten kippen. beachten Sie hierzu aber bitte die Gebrauchsanweisung Ihres Herstellers.

Rasenmäher-Messer (besser vom Fachbetrieb schleifen lassen!)

Wer im nächsten Frühjahr ein scharfes Rasenmäher-Messer haben möchte kann dies nun auch gleich erledigen. Der scharfe Schliff des Messers hält nämlich nur für rund 25 Arbeitsstunden.  Es ist bei dieser Arbeit allerdings etwas Geschick gefragt - besser man lässt das vom Fachhändler machen. Bauen Sie zuerst das Messer aus. Feste Schrauben lösen sich mit dem vorher benutzen Kriechöl auch besser... Sie müssten nun das Messer in einen Schraubstock spannen und dann die Schnittkante mit einer Feile nachschärfen. Die Schwierigkeit besteht aber hierbei, anders als beim Küchenmesser, zum eine darin das Rasenmäher-Messer mit der Feile überhaut scharf zu bekommen. Zum anderen  ist aber auch die Gefahr einer Unwucht gegeben, wie Sie dies von einem Autorad kennen. Hobbyschleifer schwören zwar darauf, das Messer über die Mittelnarbe an einem Nagel in der Wand aufzuhängen um festzustellen, auf welcher Seite es nach dem Schliff schwerer ist. Es gilt dann solange zu schleifen bis das Rasenmäher-Messer wieder in der Waage ist. Wirklich empfehlen können wir diese Vorgehensweise aber nicht! Es ist hier tatsächlich ein Fachbetrieb vorzuziehen, der das Messer für wenige Euro schleift.

Benzin-Rasenmäher

Während die Mechanik von Elektro- und Akku-Rasenmäher weitgehend wartungsfrei ist, gibt es insbesondere bei Benzin-Rasenmähern noch einiges zu beachten. Grundsätzlich ist beim einmotten das Reinigen oder der Austausch des Luftfilters vorteilhaft  Auch ist nun ein guter Zeitpunkt das Motoröl zu wechseln. Zumindest sollte es nachgefüllt werden!  Beachten Sie beim Ölwechsel die Wechselintervalle und Gebrauchsanweisung des Herstellers. Hilfreich für ein langes Rasenmäher-leben ist ein Ölwechsel aber in jedem Fall. Ist das Hauptverschleißteil bei einem Mäher doch der Motor...und dieser wiederum verdankt seine Lauffähigkeit einem einem einwandfreien Öl. Wer sich den Ölwechsel (vor allem die Entsorgung des Altöls) nicht selbst zutraut sollte auch hier eine Fachwerkstatt beauftragen.

Im Gegensatz zum Öl sollte der Benzin-Tank des Rasenmähers  über den Winter grundsätzlich leer sein, denn der Kraftstoff verliert an Qualität und Zündfähigkeit. Beim ersten Start sind deshalb Probleme oft abzusehen! Am besten befüllen Sie den Tank vor dem letzten Mäheinsatz nicht mehr ganz und warten anschließend bis der Motor im Stand von alleine aus geht, sodass aller Kraftstoff verbraucht ist.

Alles in allem sind für diese Arbeiten, sorgfältig ausgeführt, etwa 2-3 Stunden zu veranschlagen. Die meisten Rasenmäher-Werkstätten bieten hierfür aber, speziell vor dem Winter  wenn weniger zu tun ist, einen günstigen Pauschal-Tarif an. Einen geeigneten Händler finden Sie in Deutschland hier: https://www.greenbase-shop.de/fachhaendler

Ihr Rasenmäher wird es Ihnen auf jeden Fall danken. Denn die Lebensdauer gut gewarteter und gepflegter Rasenmäher kann durchaus 20 Jahre betragen!

 


 


Tags:  Rasenmäher winter winterfest Reparatur Wartung
Share







Die IRMS Genossenschaft ist eine Kooperation von Gartengeräte-Händlern

IRMS eG
Fritz-Müller-Str. 145 · 73717 Esslingen
Telefon: 0711-365760-60· Fax: 0711-365760-80

(cc) IRMS eG 2008 - 2019
Web-Design / Template: IRMS Medien Lahr

Quelle: http://www.rasenpflege.de/haus_und_garten/maehtechnik-und-pflege/169-wie-mache-ich-meinen-rasenmaeher-winterfest.html

Rasenmäher, winter, winterfest, Reparatur, Wartung
Zusammenfassung der Seite "Wie mache ich meinen Rasenmäher winterfest": Grundsätzlich sollte jeder Rasenmäher nach der Saison gründlich gereinigt werden. Speziell Metallteile neigen zur Korrosion. Durch Frost und die Aufnahme von Feuchtigkeit bei anheftendem Schmutz wird dies verstärkt. Auch können eventuell entstehende Säuren von organischen Materialen bei der Zersetzung das Metall angreifen. Während aber Elektro- und Akku-Rasenmäher weitgehend wartungsfrei sind, gibt es insbesondere bei Benzin-Rasenmähern einiges zu beachten. (Rasenmäher, winter, winterfest, Reparatur, Wartung)

IRMS http://www.rasenpflege.de/haus_und_garten/maehtechnik-und-pflege/169-wie-mache-ich-meinen-rasenmaeher-winterfest.html